Beiträge

Rückblick: Fintropolis – Werk.Stadt der Zukunft

Was braucht eine Bank, um sich zukunftsfähig aufzustellen? Und wie kann sie das möglichst reibungslos und effizient bewerkstelligen? Um diese zentralen Fragen kommen Finanzinstitute heute kaum noch herum. Deshalb hat die Fiducia & GAD IT AG, IT-Dienstleister für die genossenschaftliche FinanzGruppe, die Veranstaltung Fintropolis ins Leben gerufen. Diese fand nun erstmals am 11.-12. Oktober in Berlin statt. Ein paar Eindrücke gibt es hier:

 

 

Zwei Tage lang drehte sich bei Fintropolis alles rund um die Digitalisierung der Bankenwelt und daraus entstehende smarte Lösungen für die moderne Omnikanalbank. Da waren wir von SERVISCOPE natürlich auch nicht weit. Unser Vorstandsmitglied Waltraud Höfer erklärte zusammen mit Roland Reckert, Verantwortlich für die Vertriebskanäle bei der Fiducia & GAD, wie SERVISCOPE Banken mittels Business Process Outsourcing auf dem Weg in eine digitalisierte Zukunft unterstützen kann.

Darüber hinaus gab es viele weitere spannende Vorträge, Workshops und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Sie sind neugierig geworden? Den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung lesen Sie hier. 

Digital Banking: Die Zukunft ist jetzt!

„Digitalisierung“ ist das Schlagwort, das aktuell unzählige Branchen verbindet. Auch die Bankenwelt bleibt vom Einfluss der Informationstechnologie natürlich nicht unberührt. Einerseits bieten die neuen Innovationen ein großes Potenzial für die Weiterentwicklung des Kerngeschäfts. Andererseits verändern sie die Anforderungen des Kunden und die Art und Weise, wie er seine Finanzen regelt und mit seiner Bank interagiert. Was das für moderne Finanzinstitute bedeutet? Wir verschaffen einen Überblick.

Viele Wege führen zu Ihrer Bank

Der regelmäßige Gang zur ortsansässigen Filiale ist für viele Bankkunden heute passé – schließlich ist die Online-Geschäftsstelle so viel schneller zu erreichen! Die Anzahl der Online Banking Nutzer in Deutschland ist in den letzten 10 Jahren von 8 Prozent (1998) auf ganze 50 Prozent (2018) angestiegen (Quelle: Statista). Das Resultat? Für Banken ist die Online-Geschäftsstelle zu einer wichtigen Plattform geworden – sowohl für die Kommunikation ihrer Leistungen, als auch für den modernen Kundenservice. So greifen Kunden nicht mehr nur zum Telefon oder schreiben eine E-Mail, wenn sie ein Anliegen haben. Eine Befragung im Zuge des Kundenfokus 2020 hat ergeben: Rund jeder 5. der Befragten kann sich vorstellen über einen Text- oder Video-Chat mit seiner Bank Kontakt aufzunehmen.

Die Herausforderungen der digitalen Bank

 Doch das veränderte Verhältnis zum Kunden ist nur eine der Hürden, die die moderne Bank auf dem Weg in die Zukunft nehmen muss. Neue, teils branchenfremde, Wettbewerber nutzen die Gunst der digitalen Stunde und entern den Markt. Das Resultat? Innovationsdruck: „Wir müssen uns neu erfinden!“ wird zum Leitspruch. Aber was bedeutet das genau? Dieser Frage gehen Urs Gasser (Harvard University) und Kollegen in der Studie „Digital Banking 2025“ nach. Sie definieren unter anderem folgende Felder, in denen sich Banken weiterentwickeln müssen:

  1. Neue Kundenausrichtung: Die Welt wird digital – und damit auch der Bankkunde. Seine Anforderungen, die Art und Weise, wie er sich informiert und die Entscheidungen für eine Finanzdienstleistung fällt, verändern sich.
  2. Neue Geschäfts- und Erlösmodelle: Die neue Wettbewerbssituation zwingt Banken dazu, „out of the box“ zu denken, sich von ausgedienten Geschäftsmodellen zu lösen oder sie in eine zukunftsweisende Richtung weiterzudenken.
  3. Digitale Banking-Plattformen: Bankenservice so einfach und barrierefrei wie möglich gestalten? Plattformen, die eigene und integrierte Services über mehrere Touchpoints anbieten sollen es möglich machen.
  4. Big Data: Durch die smarte Nutzung von Daten können Banken ihre Kunden noch besser kennen lernen und ihnen so den bestmöglichen Service und genau die passenden Leistungen anbieten.

Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt des Bankings 2025 – und auch wenn die Szenarien noch fern erscheinen: der Weg sollte möglichst schon heute bereitet werden.

Neue Eventreihe für die digitale Bank der Zukunft

Dafür ein Bewusstsein zu schaffen, hat sich auch die Fiducia & GAD IT AG zur Aufgabe gemacht. Deshalb lädt sie am 11. und 12. Oktober 2018 zu einem neuen Event ein, das ganz im Zeichen der digitalen Transformation im Bankensektor steht: Fintropolis. Hier wird sich alles um das Leben, Arbeiten und Banking der Zukunft drehen. Welche neuen digitalen Lösungen und Branchentrends gibt es und welche Voraussetzungen sollte eine digitale Bank erfüllen? Diese und viele weitere Fragen werden in der zweitägigen Veranstaltung heiß diskutiert werden. Und wo Bankmitarbeiter, Experten und Vordenker aufeinandertreffen, dürfen wir von SERVISCOPE natürlich auch nicht fehlen. Deshalb wird auch unser Vorstandsmitglied Waltraud Höfer das Programm mit einem Vortrag bereichern. Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einfach mal bei www.fintropolis.de vorbei – weitere Informationen folgen natürlich auch auf unserem Blog!