SERVISCOPE bei der Webkonferenz der ADG

Die Welt der Banken verändert sich rasant.

Auch in der Marktfolge Passiv zeichnen sich Entwicklungen und neue Wege ab. Mit den aktuellen rechtlichen Themen und der weiteren technologischen Entwicklung der Prozesse beschäftigt sich auch die WEB-Konferenz der ADG (Akademie Deutscher Genossenschaften) am 09.07.2019 von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr. Natürlich ist SERVISCOPE als Spezialist für Marktfolgetätigkeiten im Outsourcing auch dabei.

Franz Otto (Vorstand der SERVISCOPE) wird in einem Vortrag um 11:30 Uhr die Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Assistenten in der Marktfolge Passiv am Beispiel der Pfändungsbearbeitung erläutern.

Herr Otto wird einen Vorgang anhand der Pfändungseingangsbearbeitung demonstrieren und über wichtige Themen wie die technische Implementierung in agree21 und eventuelle Stolpersteine beim Einsatz des digitalen Assistenten sprechen.

Interessiert? Nutzen Sie die Möglichkeit sich mit geringem Zeit- und ohne Reiseaufwand über die neuen Entwicklungen im Passivgeschäft zu informieren.

Möchten Sie sich vorab informieren?

Lesen Sie hierzu auch unseren Blog wie digitale Assistenten SERVISCOPE unterstützen.

Weiterlesen

Vortrag – Robotics in der Pfändungsbearbeitung

Vom 24. bis 25.06.2019 findet das 15. Forum Produktionsbank 2019 der Akademie der Genossenschaftsbanken (ADG) im Hotel Schloss Montabauer statt.

Thema wird diesmal sein: „Technologische Entwicklungen in der Produktion umsetzen – Organisatorische Gestaltung und agile Arbeitsweisen für eine erfolgreiche Implementierung“.

Auch SERVISCOPE wird auf diesem Forum vertreten sein. Thomas Roll, verantwortlich für die Implementierung des digitalen Assistenten innerhalb der SERVISCOPE, wird am 24.06.2019 um 14:00 Uhr einen interessanten Vortrag zum Thema Robotics in der Pfändungsbearbeitung halten.

Sie erfahren unter anderem, welche Voraussetzungen für die Einführung von Robotics Anwendungen notwendig sind und wie diese in der Organisation eingesetzt werden können.

Herr Roll wird anhand eines Vorgangs den Einsatz des Digitalen Assistenten in der Pfändungsbearbeitung erläutern und auf die technische Implementierung im Kernbankensystem eingehen.

Möchten Sie sich vorab informieren? Lesen Sie hierzu auch unseren Blog wie Digitale Assistenten SERVISCOPE unterstützen.

Wir freuen uns darauf, Sie beim 15. Forum Produktionsbank im Schloss Montabauer zu treffen und uns über aktuelle Trends in der Produktionsbank auszutauschen.

Weiterlesen

Hauptversammlung der SERVISCOPE AG 2019: Die neue Kraft im BPO

Am 29. Mai 2019 fand die ordentliche Hauptversammlung der SERVISCOPE AG in Karlsruhe statt. Auch im zweiten Jahr unseres Bestehens als bundesweite, zentrale Servicegesellschaft können wir auf eine positive Bilanz schauen. Unsere Aktionäre haben über alle zu beschließenden Punkte der Tagesordnung auf ihrer Hauptversammlung abgestimmt. Alle Beschlüsse wurden einstimmig getroffen. „Als bundesweit agierender Mehrmandantendienstleister im Servicegeschäft für Banken sind wir hervorragend aufgestellt und blicken positiv in die Zukunft“, so unser Vorstandsvorsitzender Kaya Aydinli.

Weiterlesen

Wie Digitale Assistenten SERVISCOPE unterstützen

Digitale Assistenten haben laut Gartner eine große Zukunft. Die Analysten schätzen, dass bis 2021, 25 Prozent der digital Arbeitenden virtuelle Mitarbeiter-Assistenten (VEA) einsetzen werden. Auch SERVISCOPE ist immer offen für neue, hilfreiche Technologien. Deshalb setzen wir digitale Assistenten bei ersten Themen ein. Aber natürlich gibt es auch Grenzen.

Weiterlesen

Testen Sie sich: Ist Ihre Bank bereit für BPO?

Immer mehr Banken beschäftigen sich mit dem Gedanken, Teile oder gar komplette Geschäftsprozesse an externe Dienstleister auszulagern. Um Business Process Outsourcing, oder kurz BPO, in Anspruch zu nehmen, ist allerdings ein wenig Vorarbeit in der Bank notwendig. Testen Sie den BPO-Reifegrad Ihrer Bank!

Die Idee von Business Process Outsourcing liegt auf der Hand: oft können Servicegesellschaften, die sich auf ein Thema spezialisiert haben, dieses schneller, kostengünstiger und zu einer besseren Qualität anbieten. Zudem werden Bankmitarbeiter von nicht geschäftskritischen Prozessen entlastet und können sich auf ihre Kernkompetenz – die Beratung ihrer Kunden – konzentrieren. BPO kann also eine echte Bereicherung für alle Beteiligten darstellen.

Meistens Vorarbeit nötig

Allerdings müssen auslagerungswillige Banken sich zunächst auf Anpassungsmaßnahmen im Vorfeld einstellen. Laut der 2018 erschienenen pwc Studie „Outsourcing in der Finanzindustrie“ verfügt bis heute aber nur knapp die Hälfte der befragten Banken über die prozessuale und technische Kompetenz für Outsourcing.

Der BPO-Test

Dabei haben wir unterschiedliche Reifegrade bei den Kreditinstituten festgestellt. Einige Banken arbeiten bereits mit vielen Standardprozessen und stehen kurz vor der BPO-Reife. Andere müssen noch einiges tun, um von Business Process Outsourcing zu profitieren. Wir haben auf unserer Website einen BPO-Test entwickelt, indem Banken ihren BPO-Reifegrad schnell und einfach selber testen können. Je nach Ergebnis werden BPO-Interessenten individuelle nächste Schritte in Richtung Business Process Outsourcing für ihre Bank aufgezeigt.

HIER GEHT’S DIREKT ZUM BPO-TEST

So funktioniert Business Process Outsourcing bei SERVISCOPE

Wir von SERVISCOPE arbeiten im Business Process Outsourcing sehr eng mit der Fiducia & GAD IT AG und der Bank zusammen. Die Fiducia & GAD liefert IT und Prozesse und wir bearbeiten diese. Das gelingt dank der großen Stückmengen kostengünstiger und flexibler, als wenn die Bank es intern durchführen würde. Zudem greifen unsere Kunden vom ersten Tag an auf erprobte Prozesse und ein gewachsenes Know-how zu. Sie selber können sich im Gegenzug auf ihre Kunden und deren Beratung konzentrieren.

BPO bei SERVISCOPE

Übrigens lassen sich Kapazitäten intelligent steuern. Die Bank kann sich wahlweise für ein Überlauf- oder Komplett-Outsourcing-Konzept entscheiden. Hier gibt es weitere Informationen zu BPO bei SERVISCOPE.

Rückblick COM19

Vom 8. bis 11. April 2019 zog es viele Partner der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, und natürlich auch uns von SERVISCOPE, nach Münster zur COM19. Dieses Jahr lagen die Schwerpunkte auf dem Wandel in der Finanzindustrie, der Umsetzung unseres gemeinsamen Bankverfahrens agree21 und der Frage, wie sich die Bedürfnisse von Banken und ihren Kunden im Zuge der Digitalisierung verändern. Wir geben Ihnen mit unserem kurzen Video einen Rückblick zur COM19.
Weiterlesen

Ausblick COM19: SERVISCOPE wieder im BPO-Bereich

Die COM19 naht mit riesigen Schritten, diesmal unter dem Motto „Einfach. Gemeinsam. Digital.“. Auch SERVISCOPE ist natürlich wieder mit von der Partie – dieses Jahr vom 8. bis 11. April in Münster. Wie schon im letzten Jahr sind wir im BPO-Bereich aktiv.

Weiterlesen

Umfrage: Banken setzen verstärkt auf Outsourcing

Outsourcing ist wichtig für Banken. Zum einen um Kosten zu senken, aber auch um auf Expertise zugreifen zu können. Um komplexe Prozesse auslagern zu können, müssen die Kreditinstitute aber noch nacharbeiten. Das beleuchtet die pwc Studie „Outsourcing in der Finanzindustrie“, die im November 2018 erschienen ist. Sie beschäftigt sich mit Trends und Herausforderungen für Banken, Dienstleister und FinTechs. Wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse aus Bankensicht zusammen.
Weiterlesen

Neues Format KundenForum: Den Austausch fördern

Wir von der SERVISCOPE haben uns fest vorgenommen, den Austausch mit unseren Kunden in 2019 zu fördern. Dafür haben wir ein neues Veranstaltungsformat geschaffen: unser KundenForum. Los ging’s am 16. Januar 2019 mit dem Forum zur Pfändungsbearbeitung in Darmstadt.

 

Die Banken wurden eingeladen um sich gemeinsam und partnerschaftlich über unser Leistungsangebot zur Pfändungsbearbeitung auszutauschen und über die weitere Entwicklung zu sprechen. „Das wurde von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen und hat uns noch einmal gezeigt, wie wichtig der intensive und konstruktive Dialog mit unseren Kunden ist“, erklärt Waltraud Höfer, Mitglied im Vorstand der SEVISCOPE AG.

Dank des Erfolgs unserer Pilotveranstaltung im Januar soll das KundenForum im Laufe von 2019 auch für weitere Produkte angeboten werden. „Wir sind jederzeit für Feedback offen, auch was konkrete Vorschläge für weitere Themen und Veranstaltungsorte angeht,“ so Waltraud Höfer weiter.

Sie haben einen Themenvorschlag? Dann senden Sie ihn gerne ein. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Die neue Kraft dahinter.

SERVISCOPE arbeitet in 2019 weiter intensiv an ihrem Leistungsangebot.

„Wir haben uns viel vorgenommen!“, verspricht unser Mitglied im Vorstand, Waltraud Höfer für das Jahr 2019. Unserem Blog-Redaktionsteam steht sie im Interview Rede und Antwort bezüglich der Pläne von SERVISCOPE für dieses Jahr.
Weiterlesen