Rückblick COM19

Vom 8. bis 11. April 2019 zog es viele Partner der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, und natürlich auch uns von SERVISCOPE, nach Münster zur COM19. Dieses Jahr lagen die Schwerpunkte auf dem Wandel in der Finanzindustrie, der Umsetzung unseres gemeinsamen Bankverfahrens agree21 und der Frage, wie sich die Bedürfnisse von Banken und ihren Kunden im Zuge der Digitalisierung verändern. Wir geben Ihnen mit unserem kurzen Video einen Rückblick zur COM19.
Weiterlesen

Ausblick COM19: SERVISCOPE wieder im BPO-Bereich

Die COM19 naht mit riesigen Schritten, diesmal unter dem Motto „Einfach. Gemeinsam. Digital.“. Auch SERVISCOPE ist natürlich wieder mit von der Partie – dieses Jahr vom 8. bis 11. April in Münster. Wie schon im letzten Jahr sind wir im BPO-Bereich aktiv.

Weiterlesen

Umfrage: Banken setzen verstärkt auf Outsourcing

Outsourcing ist wichtig für Banken. Zum einen um Kosten zu senken, aber auch um auf Expertise zugreifen zu können. Um komplexe Prozesse auslagern zu können, müssen die Kreditinstitute aber noch nacharbeiten. Das beleuchtet die pwc Studie „Outsourcing in der Finanzindustrie“, die im November 2018 erschienen ist. Sie beschäftigt sich mit Trends und Herausforderungen für Banken, Dienstleister und FinTechs. Wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse aus Bankensicht zusammen.
Weiterlesen

Neues Format KundenForum: Den Austausch fördern

Wir von der SERVISCOPE haben uns fest vorgenommen, den Austausch mit unseren Kunden in 2019 zu fördern. Dafür haben wir ein neues Veranstaltungsformat geschaffen: unser KundenForum. Los ging’s am 16. Januar 2019 mit dem Forum zur Pfändungsbearbeitung in Darmstadt.

 

Die Banken wurden eingeladen um sich gemeinsam und partnerschaftlich über unser Leistungsangebot zur Pfändungsbearbeitung auszutauschen und über die weitere Entwicklung zu sprechen. „Das wurde von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen und hat uns noch einmal gezeigt, wie wichtig der intensive und konstruktive Dialog mit unseren Kunden ist“, erklärt Waltraud Höfer, Mitglied im Vorstand der SEVISCOPE AG.

Dank des Erfolgs unserer Pilotveranstaltung im Januar soll das KundenForum im Laufe von 2019 auch für weitere Produkte angeboten werden. „Wir sind jederzeit für Feedback offen, auch was konkrete Vorschläge für weitere Themen und Veranstaltungsorte angeht,“ so Waltraud Höfer weiter.

Sie haben einen Themenvorschlag? Dann senden Sie ihn gerne ein. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Die neue Kraft dahinter.

SERVISCOPE arbeitet in 2019 weiter intensiv an ihrem Leistungsangebot.

„Wir haben uns viel vorgenommen!“, verspricht unser Mitglied im Vorstand, Waltraud Höfer für das Jahr 2019. Unserem Blog-Redaktionsteam steht sie im Interview Rede und Antwort bezüglich der Pläne von SERVISCOPE für dieses Jahr.
Weiterlesen

Rückblick: Fintropolis

Werk.Stadt der Zukunft

Was braucht eine Bank, um sich zukunftsfähig aufzustellen? Und wie kann sie das möglichst reibungslos und effizient bewerkstelligen? Um diese zentralen Fragen kommen Finanzinstitute heute kaum noch herum. Deshalb hat die Fiducia & GAD IT AG, IT-Dienstleister für die genossenschaftliche FinanzGruppe, die Veranstaltung Fintropolis ins Leben gerufen. Diese fand nun erstmals am 11.-12. Oktober in Berlin statt. Ein paar Eindrücke gibt es hier:

 

 

Zwei Tage lang drehte sich bei Fintropolis alles rund um die Digitalisierung der Bankenwelt und daraus entstehende smarte Lösungen für die moderne Omnikanalbank. Da waren wir von SERVISCOPE natürlich auch nicht weit. Unser Vorstandsmitglied Waltraud Höfer erklärte zusammen mit Roland Reckert, Verantwortlich für die Vertriebskanäle bei der Fiducia & GAD, wie SERVISCOPE Banken mittels Business Process Outsourcing auf dem Weg in eine digitalisierte Zukunft unterstützen kann.

Darüber hinaus gab es viele weitere spannende Vorträge, Workshops und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Sie sind neugierig geworden? Den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung lesen Sie hier. 

Workshop: Outbound-Grundlagen

Damit der Vertrieb wie am Schnürchen läuft, brauchen Ihre Berater vor allem eines: Termine. Ein Fall für die Outbound-Telefonie! Sie gehört für Ihre Vertriebsassistenz und Mitarbeiter Ihres KundenServiceCenters zur Kür des professionellen Telefonierens. Im neuen Grundlagen-Workshop der SERVISCOPE Akademie werden deshalb die Kernelemente eines runden Outbound-Gespräches vermittelt. Wann nächste Workshop am Standort Karlsruhe stattfindet, erfahren Sie hier in der Terminübersicht. Auf Anfrage organisieren wir aber auch gerne einen Workshop direkt bei Ihnen vor Ort.

Hier direkt anmelden!

Das erwartet Sie im Seminar

Keine Frage – bei der aktiven Ansprache über das Telefon ist besonderes Fingerspitzengefühl und die richtige innere Einstellung gefragt. Wie eröffnen Sie das Telefongespräch? Wie gestalten Sie es überzeugend und vor allem: Wie bleiben Sie dabei immer souverän und charmant? Mit Hilfe von praxisnahen Übungen erlernen und festigen Sie im Rahmen des Workshops alle nötigen Grundlagen – z.B. eine eigene Gesprächsstrategie und Nutzenargumentation zu erarbeiten. Außerdem wird Ihnen ein Grundgerüst vermittelt, mit dem Sie individuelle Telefonskripte für sich erstellen können.

Die Rahmendaten

  • Dauer: 09-17 Uhr
  • Teilnehmeranzahl: 12 Teilnehmer
  • Teilnehmerbeitrag: 390 € zzgl. MwSt.

Die Seminarinhalte:

  1. Innere Einstellung zu Outbound-Telefonaten
  2. Erstellen eines Kundenprofils
  3. Gelungene Gesprächseinstiege finden
  4. Mein eigenes Skript: was ist wichtig und wie geht es?
  5. Nutzenargumentation aus Kundensicht
  6. Einwandbehandlungstechniken
  7. Tipps & Tricks für Formulierungen

Die Seminarleitung

Durch das Seminarprogramm führt Anja Hoffmann, ausgebildete psychologische und systemische Beraterin, Coach und Kommunikationstrainerin. Frau Hoffmann bringt insgesamt 20 Jahre Erfahrung im Umfeld genossenschaftlicher Banken und KundenserviceCenter mit: als Führungskraft, im Vertrieb und in der Kundenberatung und -betreuung. Sie ist zertifizierte Trainerin für das persolog® Persönlichkeitsmodell (DISG) und das persolog® Stressmodell.

Seminar: Schwierige Gespräche meistern

Der Umgang mit Kunden gehört zu Ihrem täglichen Geschäft? Dann sind Ihnen sicher auch die schwierigen Situationen nicht fremd. Unzufriedene Kunden, hitzige Gespräche – wie gehen Sie mit solchen Konfliktsituationen um? Genau dieses Wissen vermittelt das Seminar der SERVISCOPE Akademie. Wann der nächste Termin in den Räumen der SERVISCOPE in Karlsruhe stattfindet erfahren Sie hier in der Terminübersicht.

Melden Sie sich hier direkt an!

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Das erwartet Sie im Seminar

Um inhaltlich an das Seminar „Kundenorientiertes Telefonieren“ anzuknüpfen bieten wir seit Mitte 2016 das Seminar „Schwierige Gespräche meistern“ an. Dabei ist die Schulung auch für Neueinsteiger geeignet – ein großer Erfahrungsschatz oder Vorkenntnisse aus anderen Seminaren sind nicht zwingend erforderlich. In entspannter Atmosphäre erlernen die Teilnehmer Strategien, die es Ihnen ermöglichen, Konflikten vorzubeugen und schwierige Gesprächssituationen professionell und selbstbewusst zu meistern.

Die Rahmendaten

  • Dauer: 9 Uhr – 16:30 Uhr
  • Teilnehmeranzahl: 6-12 Teilnehmer
  • Teilnehmerbeitrag: 390€ zzgl. MwSt.

Die Seminar-Inhalte im Detail

  1. Was macht ein Gespräch schwierig?
  2. Innere Haltung – ein Ausflug in die Transaktionsanalyse und das Drama-Dreieck nach Steven Karpmann
  3. Konflikten vorbeugen – Konfrontationen vermeiden
  4. 7 Schritte zum Abkühlen hitziger Gespräche
  5. Notfallprogramm für eskalierende Telefonate
  6. Erfahrungsaustausch, Tipps & Tricks

Die Seminar-Leitung

Durch das Seminarprogramm führt Anja Hoffmann, ausgebildete psychologische und systemische Beraterin, Coach und Kommunikationstrainerin. Frau Hoffmann bringt insgesamt 20 Jahre Erfahrung im Umfeld genossenschaftlicher Banken und KundenserviceCenter mit: als Führungskraft, im Vertrieb und in der Kundenberatung und -betreuung. Sie ist zertifizierte Trainerin für das persolog® Persönlichkeitsmodell (DISG) und das persolog® Stressmodell.

Das sagen unsere Teilnehmer

„Ich freue mich auf weitere Workshops. Die Schulung war sehr informativ.“

„TOP! Sehr interessant, fachlich kompetent, nur weiterzuempfehlen.“

„Ich fand den Workshop sehr interessant und kann jetzt besser mit schwierigen Gesprächen umgehen. Wenn ich wirklich mal einen eskalierenden Kunden habe, weiß ich jetzt, wie ich damit umgehen muss.“

„Sehr gut gemacht, Frau Hoffmann. Danke für die Impulse.“, Eva Raß (Wiesbadener Volksbank)

 

Neues Erklärvideo: SERVISCOPE in 100 Sekunden

Sie wollen mehr über SERVISCOPE erfahren, aber haben nur 100 Sekunden Zeit? Kein Problem ! Wir erklären Ihnen was wir tun und wie – kurz und knackig verpackt in unserem neuen SERVISCOPE Erklärvideo. Was wir für Sie im Front- und Backoffice leisten und welche neuen Services wir zusammen mit de Fiducia & GAD IT AG entwickelt haben? Schauen Sie rein – wir erzählen Ihnen gerne mehr:

 

Noch noch Fragen offen geblieben? Wenn Sie jetzt wissen wollen, was wir speziell für Sie tun können und wie eine Zusammenarbeit mit uns aussieht, nehmen Sie gerne den Kontakt mit uns auf oder registrieren Sie sich für unsere nächstes Webinar „SERVISCOPE stellt sich vor“. Wir freuen uns auf Sie!

Digital Banking: Die Zukunft ist jetzt!

„Digitalisierung“ ist das Schlagwort, das aktuell unzählige Branchen verbindet. Auch die Bankenwelt bleibt vom Einfluss der Informationstechnologie natürlich nicht unberührt. Einerseits bieten die neuen Innovationen ein großes Potenzial für die Weiterentwicklung des Kerngeschäfts. Andererseits verändern sie die Anforderungen des Kunden und die Art und Weise, wie er seine Finanzen regelt und mit seiner Bank interagiert. Was das für moderne Finanzinstitute bedeutet? Wir verschaffen einen Überblick.

Viele Wege führen zu Ihrer Bank

Der regelmäßige Gang zur ortsansässigen Filiale ist für viele Bankkunden heute passé – schließlich ist die Online-Geschäftsstelle so viel schneller zu erreichen! Die Anzahl der Online Banking Nutzer in Deutschland ist in den letzten 10 Jahren von 8 Prozent (1998) auf ganze 50 Prozent (2018) angestiegen (Quelle: Statista). Das Resultat? Für Banken ist die Online-Geschäftsstelle zu einer wichtigen Plattform geworden – sowohl für die Kommunikation ihrer Leistungen, als auch für den modernen Kundenservice. So greifen Kunden nicht mehr nur zum Telefon oder schreiben eine E-Mail, wenn sie ein Anliegen haben. Eine Befragung im Zuge des Kundenfokus 2020 hat ergeben: Rund jeder 5. der Befragten kann sich vorstellen über einen Text- oder Video-Chat mit seiner Bank Kontakt aufzunehmen.

Die Herausforderungen der digitalen Bank

 Doch das veränderte Verhältnis zum Kunden ist nur eine der Hürden, die die moderne Bank auf dem Weg in die Zukunft nehmen muss. Neue, teils branchenfremde, Wettbewerber nutzen die Gunst der digitalen Stunde und entern den Markt. Das Resultat? Innovationsdruck: „Wir müssen uns neu erfinden!“ wird zum Leitspruch. Aber was bedeutet das genau? Dieser Frage gehen Urs Gasser (Harvard University) und Kollegen in der Studie „Digital Banking 2025“ nach. Sie definieren unter anderem folgende Felder, in denen sich Banken weiterentwickeln müssen:

  1. Neue Kundenausrichtung: Die Welt wird digital – und damit auch der Bankkunde. Seine Anforderungen, die Art und Weise, wie er sich informiert und die Entscheidungen für eine Finanzdienstleistung fällt, verändern sich.
  2. Neue Geschäfts- und Erlösmodelle: Die neue Wettbewerbssituation zwingt Banken dazu, „out of the box“ zu denken, sich von ausgedienten Geschäftsmodellen zu lösen oder sie in eine zukunftsweisende Richtung weiterzudenken.
  3. Digitale Banking-Plattformen: Bankenservice so einfach und barrierefrei wie möglich gestalten? Plattformen, die eigene und integrierte Services über mehrere Touchpoints anbieten sollen es möglich machen.
  4. Big Data: Durch die smarte Nutzung von Daten können Banken ihre Kunden noch besser kennen lernen und ihnen so den bestmöglichen Service und genau die passenden Leistungen anbieten.

Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt des Bankings 2025 – und auch wenn die Szenarien noch fern erscheinen: der Weg sollte möglichst schon heute bereitet werden.

Neue Eventreihe für die digitale Bank der Zukunft

Dafür ein Bewusstsein zu schaffen, hat sich auch die Fiducia & GAD IT AG zur Aufgabe gemacht. Deshalb lädt sie am 11. und 12. Oktober 2018 zu einem neuen Event ein, das ganz im Zeichen der digitalen Transformation im Bankensektor steht: Fintropolis. Hier wird sich alles um das Leben, Arbeiten und Banking der Zukunft drehen. Welche neuen digitalen Lösungen und Branchentrends gibt es und welche Voraussetzungen sollte eine digitale Bank erfüllen? Diese und viele weitere Fragen werden in der zweitägigen Veranstaltung heiß diskutiert werden. Und wo Bankmitarbeiter, Experten und Vordenker aufeinandertreffen, dürfen wir von SERVISCOPE natürlich auch nicht fehlen. Deshalb wird auch unser Vorstandsmitglied Waltraud Höfer das Programm mit einem Vortrag bereichern. Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einfach mal bei www.fintropolis.de vorbei – weitere Informationen folgen natürlich auch auf unserem Blog!