Beiträge

Wir begrüßen den 100. Kunden in der Pfändungsbearbeitung!

Das Jahr 2024 fängt erfolgreich an: Wir konnten soeben unseren 100. Pfändungskunden für uns gewinnen! Anlässlich dieses Ereignisses spricht unser Dienstleistungsverantwortlicher Pfändung, Christian Seiffert, über die Pfändungsbearbeitung bei SERVISCOPE.

Christian SeiffertHerr Seiffert, das Pfändungsteam kann bereits im Januar besondere Erfolge feiern. Erzählen Sie mehr!

Wir haben soeben unseren 100. Pfändungskunden gewonnen. Ein großer Erfolg, der uns als ganzes Team wirklich stolz macht.

SERVISCOPE hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte im Banking hinter sich. Seit wann bieten Sie Pfändungen an?

Die Pfändungsbearbeitung gibt es schon viele Jahre in unserem Unternehmen. Doch unsere gemeinsame Dienstleistung Pfändung BPO bieten wir seit 2020 an. Gemeinsam mit Atruvia haben wir damals eine neue Dienstleistung entwickelt, in der Atruvia IT und qualitätsgesicherte Prozesse liefert und Serviscope die Prozessbearbeitung im Tagesgeschäft übernimmt. Die Lösung eignet sich für jede Bank, egal mit welchem Volumen. Ob die Bank nur eine Pfändung pro Tag oder gar Woche einliefert oder mehrere hundert. Damit können wir umgehen. Um einige Kennzahlen zu nennen: wir bearbeiten über 200.000 Pfändungseingänge mit über einer Million Pfändungsvorgänge pro Jahr bei Serviscope.

Damit stehen Sie Ihren Kunden mit viel Erfahrung zur Seite. Welche Ihrer Leistungsbausteine schätzen Ihre Kunden heute besonders?

Unsere Kunden schätzen besonders die Effizienz und die Anwenderfreundlichkeit, die unsere Arbeit in allen marktseitigen Vorgängen auszeichnet. Besonders positiv werden die Direktzustellung von Pfändungskonten und -dokumenten, die einfache Dokumentenweiterleitung und kurze Dienstwege bewertet. Wir bemühen uns erfolgreich um einen Abbau bürokratischer Hürden. Das schätzen unsere Kunden. Auch die Insolvenz- und Pfändungskonto-Bearbeitung wird bei uns effizient durchgeführt, um Kunden schnelle und hochwertige Dienstleistungen anzubieten.

Das schlägt sich in der Nutzung unserer Angebote nieder. Die Angebote zum Buchungsauftrag an Gläubiger, die Pfändungskonto-Umstellung und die Einreichung der Musterbescheinigung nach § 903 ZPO sind nur die wichtigsten Beispiele für die Services, die bei unseren Kunden besonders beliebt sind.

Das klingt nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Welches Feedback geben die Kunden?

Unsere Kunden wissen die Nutzerfreundlichkeit und die schnelle Bearbeitung sämtlicher Vorgänge sehr zu schätzen. Daher können wir uns über ein durchweg positives Feedback zur Bearbeitungsqualität in den letzten Kundenforen freuen.

Zu guter Letzt ein Blick hinter die Kulissen: Würden Sie uns Ihre Organisation vorstellen?

Unsere Servicemitarbeiter in der Pfändungsbearbeitung sind in zwei Abteilungen an den Standorten Darmstadt und Schloß Holte-Stukenbrock Team organisiert und stehen in ständigem Austausch. Für uns ist klar: nur ein starkes Team kann den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden. Daher legen wir Wert auf einen hohen Teamzusammenhalt und Kollegialität.

Dabei spielen auch Offenheit und Vielfalt eine wichtige Rolle. Wir waren von Anfang an ein „bunt-gemischter Haufen“ aus verschiedenen Altersklassen, Herkunftsländern und dem männlichen und weiblichen Geschlecht. Diese Vielfalt macht unsere Arbeit spannend und lebendig.

Auch außerhalb der Arbeit haben sich hieraus Freundschaften entwickelt. Ein Beispiel ist unsere diesjährigen Sommerfeste. Solche Events sind wichtig für unser ganzes Team. Hier lernen wir einander besser kennen und verbringen eine gute Zeit miteinander.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Unser Pfändungsteam steht für echte Team-Arbeit! Hand in Hand arbeiten wir daran, die Anforderungen unserer Kunden optimal zu erfüllen.

 

Wer auch Interesse an der Zusammenarbeit mit SERVISCOPE in Sachen Pfändung hat: Informieren Sie sich weiter auf unserer Pfändungsseite oder besuchen Sie eine Online-Präsentation über unsere Pfändungsservices. Gerne können Sie auch persönlichen Kontakt zu uns aufnehmen.

Die Auswertung wirtschaftlicher Unterlagen: 4 typische Missverständnisse

Die Geschichte der Bilanzanalyse ist eine Geschichte voller Missverständnisse… so oder so ähnlich könnte der Titel der Aufzählung aller gängigen Verwendungen des Begriffs lauten. Bis heute ist das Verständnis über Inhalt und Umfang der Bilanzanalyse von Bank zu Bank unterschiedlich. Dabei zählt die Auswertung wirtschaftlicher Unterlagen (AwU) zu den Kernthemen von Banken.

Weiterlesen

Die Rolle von Outsourcing in der Zukunft des Bankings

Unser Vorstandssprecher Frank Erb hat vor Kurzem in der Zeitschrift GENO GRAPH einen Artikel über die Rolle von Outsourcing in der Zukunft des Bankings veröffentlicht.

Weiterlesen

BWT 2023: Unser Rückblick!

Die Bankwirtschaftliche Tagung (BWT) findet in einem jährlichen Turnus statt und gilt als absolutes Pflichtprogramm in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Selbstredend, dass auch wir von SERVISCOPE 2023 wieder dabei waren. Wir blicken zurück:

Weiterlesen

Outsourcing bringt höhere Skaleneffekte

Kürzlich ist ein Fachartikel in der gi Geldinstitute erschienen. Unser Vorstandssprecher Frank Erb beschreibt, wie Outsourcing in der Pfändungsbearbeitung unterstützt. Die Nachfrage nach dem Service ist hoch: in Kürze erwarten wir unseren 100. Kunden!

Weiterlesen

Campus Immobilien – Einblick in die Immobilienfinanzierung auf der neuen Omnikanalplattform

Wir sind wieder zurück von Campus Immobilien, einem Teil der Campus-Veranstaltungsreihe von Atruvia. Selbstredend, dass Serviscope bei allen drei Terminen in Karlsruhe, Münster und München dabei war! Wir möchten Ihnen einige Einblicke von unserem letzten Termin am 16. Mai 2023 in der Innovationswerkstatt von Atruvia am Standort in München geben. Weiterlesen

Wertpapiermarktfolge: So funktioniert das Outsourcing

Aufsichtsrechtliche Vorgaben werden immer komplexer – auch in der Marktfolge. Die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen möchte mit dem Thema rechtssicher umgehen und nicht zu viele Kapazitäten im Haus binden. Deshalb hat sie sich für das Outsourcing der Wertpapiermarktfolge entschieden.

Weiterlesen

Datenkontrolle im Business Process Outsourcing – erste Erfahrungen einer Bank

Gemeinsam mit der Volksbank Weschnitztal und unserem Partner Atruvia waren wir an einem Pilotprojekt zur Ausgestaltung von Business Process Outsourcing (BPO) in der Datenkontrolle beteiligt. In der aktuellen Ausgabe der gi Geldinstitute berichtet Stephanie Rohde, Bereichsleitung Privatkunden-Services an unserem Standort Karlsruhe, über Hintergründe, erste Schritte und Erkenntnisse. Hier gibt es den Artikel zum Download. Weiterlesen

So war das Forum Privatbanken 2022

Am 5. Oktober fand das Forum Privatbanken von Atruvia im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden statt. Unser Vorstandssprecher Frank Erb war auch mit einem eigenen Vortrag dabei! Ein Review.

Weiterlesen

Um Mitternacht das Überweisungslimit ändern

Das bayerische Genossenschaftsblatt hat kürzlich einen Fachartikel über die Zusammenarbeit von Freisinger Bank eG Volksbank-Raiffeisenbank und SERVISCOPE veröffentlicht. Das sind die Erfahrungen der Bank!

Weiterlesen

Portfolio Einträge